Skip to main content

Eilkredit ohne Schufa mit Sofortauszahlung – schnelle Bearbeitung & Auszahlung

Der Eilkredit ist die perfekte Lösung für Menschen, die einen kurzfristigen Geldbedarf haben, das heißt, die schnellstmöglich Bargeld benötigen. Bei dieser Kreditform ist der Abwicklungsprozess beschleunigt, sodass die Auszahlung bereits nach 24 Stunden erfolgt. Nachfolgend erfahren Sie alles Wissenswerte zum Eilkreditund worauf bei der Beantragung geachtet werden sollte.

Anbieter mit Sofortauszahlung in 24 Stunden trotz Schufa- Eintrag

Cashper
Vexcash
Xpresscredit

Das Wichtigste zum Eilkredit zusammengefasst

  • Die Anfrage ist kostenlos & unverbindlich
  • Kreditentscheidung innerhalb von wenigen Minuten
  • Durch Sofortauszahlung Kredit in 24 Stunden auf dem Konto
  • Online-Beantragung in wenige Minuten erledigt
  • Kreditsumme zwischen 100 – 10.000 Euro
  • Kurze Kreditlaufzeiten von einem Monat bis 48 Monate möglich
  • Kreditauszahlung auch bei Schufa-Eintrag
  • Der Eilkredit ist frei in der Verwendung

 

Was ist ein Eilkredit?

Der Eilkredit ist im Allgemeinen ein herkömmlicher Kredit, nur mit dem Unterschied, dass die Bearbeitung und bei einem positiven Bescheid die Auszahlung der Kreditsumme viel schneller erfolgen. Mit dem Eilkredit kann ein finanzieller Engpass somit sehr schnell überwunden werden, da der Verwaltungsaufwand möglichst gering gehalten wird. Während bei einem gewöhnlichen Ratenkredit die Zinsen meistens monatlich auf die Restschuld berechnet werden, erfolgt dies beim Eilkredit gewöhnlich direkt zu Beginn auf die komplette Laufzeit und später werden sie nicht mehr angepasst. Eillkredite gibt es meistens nur in der Form eines Minikredit oder Pfandkredit, da dieser innerhalb von 24 Stunden ausgezahlt werden kann.

Wann ist ein Eilkredit empfehlenswert?

eilkreditEilkredite sind vor allem als Kleinkredit sehr lohnenswert. Sie werden schnell ausgezahlt und sind im Bezug auf den Zinssatz günstiger als ein Dispositionskredit, sodass die Liquidität auf dem eigenen Girokonto geschont wird. Daher eignet sich der Eilkredit besonders, um beispielsweise einen teuren Dispokredit abzulösen und das eigene Girokonto schnell auszugleichen. Damit können hohe Kosten gespart werden. Doch auch alte Kredite mit hohen Zinsen, die noch abzuzahlen sind, können mit einem Eilkredit verglichen und bei besseren Konditionen abgelöst werden. Die Zinsen unterliegen einem ständigen Wandel und sinken zum Teil ganz erheblich, sodass sich eine Umschuldung des Darlehens sehr günstig auf die gesamte Kreditsumme auswirken kann. Häufig gerät die finanzielle Lage auch durch unerwartete Rechnungen ins Wanken. In diesem Fall ermöglicht es der Eilkredit ebenfalls, schnell auf die unvorhergesehene Situation reagieren zu können. Ein schnell vergebener Kredit kann zudem vor negativen Schufa-Einträgen schützen, die aus nicht bezahlten Rechnungen resultieren.

Wo kann der Eilkredit beantragt werden?

Viele Banken im Internet haben sich auch auf die Vergabe von Eilkrediten spezialisiert. Daher ist der Kreditsuchende längst nicht mehr gezwungen, auf die häufig viel teureren Zinsen der Hausbank zurückzugreifen. So kann mit einem Vergleich der zahlreichen Anbieter im Internet unabhängig von der Hausbank ganz flexibel und bequem ein Eilkredit ausgewählt werden, der die besten Zinsen und Konditionen bietet. Die Banken im Internet schneiden hinsichtlich der Zinsen in der Regel besser ab, da sie Kosten für Filialen, Miete, Personal etc. einsparen und dies in der Form von niedrigeren Zinsen an den Kunden weitergeben.

Eilkredit kann einfach und schnell im Internet beantragt werden

Für den Antrag im Internet stellen die Banken auf ihrer Webseite ein Formular zur Verfügung, sodass der Kreditantrag möglichst schnell bearbeitet und die Sofortbestätigung ebenso rasch erfolgen kann. Bei einem positiven Bescheid durch die Bank können die Kreditunterlagen direkt ausgedruckt und zusammen mit den erforderlichen Nachweisen an das Geldinstitut gesendet werden. Zur Prüfung der Identität wird hierbei das Postident-Verfahren genutzt. Nachdem die Unterlagen bei der Bank eingetroffen sind, wird der Kreditbetrag meist noch am gleichen Tag überwiesen.

Welche Voraussetzungen bestehen für den Eilkredit?

Was die Voraussetzungen und Konditionen anbelangt, gibt es, verglichen zum herkömmlichen Kredit, keine Unterschiede. Der Antragnehmer muss zum einen volljährig sein und zum anderen über einen Wohnsitz in Deutschland verfügen. Zudem wird gewöhnlich ein regelmäßiges Einkommen gefordert. Ein weiteres entscheidendes Kriterium für die Bewilligung des Kredits ist die Schufa-Auskunft. Negative Einträge führen meist zur Ablehnung der Kreditanfrage. Sicherheiten wie eine Immobilie erhöhen die Chance, dass der Eilkreditbewilligt wird. Viele Banken fordern beim Abschluss des Darlehens auch, dass eine Restschuldversicherung abgeschlossen wird, um das Risiko eines Zahlungsausfalls zu verringern. Die Versicherung springt beispielsweise im Falle einer plötzlichen Arbeitslosigkeit oder Berufsunfähigkeit ein. Wer kein regelmäßiges Einkommen nachweisen kann, benötigt einen zweiten Mitantragsteller oder Bürgen, der die genannten Kriterien erfüllt und im Falle einer Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers für die Rückzahlung des Darlehens aufkommt.

Eilkredite miteinander vergleichen

Im Internet gibt es viele verschiedene Anbieter von Eilkrediten. Einerseits ist dies ein großer Vorteil, aber andererseits führt es oftmals auch dazu, dass Verbraucher den Überblick verlieren. Umso wichtiger ist der Vergleich, der online einfach und schnell und vor allem kostenlos und unverbindlich möglich ist. Die Laufzeit, der Kreditbetrag und die Höhe der Zinsen sind auch bei einem Eilkredit nicht festgelegt, sodass sie von Bank zu Bank variieren. Beim Vergleich sollte in erster Linie der effektive Jahreszins ausreichend Beachtung finden, denn er enthält alle Kosten und Gebühren des Kredits, sodass er einen guten Überblick über die Gesamtkosten ermöglicht. Es ist vom Gesetzgeber festgelegt, dass der Effektivzins auf jeden Fall mit angegeben werden muss.

Eilkredit ohne Schufa mit Sofortauszahlung

Bei diesen Anbietern erhalten Sie einen Eilkredit ohne Schufa innerhalb von 24 Stunden

Vexcash
Cashper
Xpresscredit

Bei Finanzierungen ist oftmals die lange Bearbeitungszeit ein Problem. Schnell mal eben bei einem Schnäppchen zuschlagen wird dann schwierig. Bis die Bank den Kreditantrag bearbeitet und das Geld überwiesen hat, kann es mehrere Tage dauern. Das Schnäppchen ist in den meisten Fällen dann bereits ausverkauft. Noch schwieriger wird es, wenn die Bonität einen Kredit auf herkömmliche Weise nicht mehr zulässt. Spätestens dann wird ein Eilkredit ohne Schufa gebraucht.

Der Eilkredit ohne Schufa – Die optimale Lösung wenn es schnell gehen soll

Die Lösung heißt Eilkredit ohne Schufa. Die Besonderheit dabei ist, dass zwischen dem Kreditantrag und der Auszahlung des Kreditbetrages wenig Zeit vergeht. In manchen Fällen wird die Summe innerhalb von 24 Stunden auf das Konto des Kreditnehmers gebucht. Für Kreditnehmer mit einer negativen Bonität ist deshalb ein Eilkredit ohne Schufa die letzte Rettung. Trotzdem sollten Sie sich nicht vorschnell für ein bestimmtes Angebot entscheiden. Häufig wird mit einem Eilkredit ohne Schufa geworben, der dann letztendlich keiner ist.

Wo findet man solche Kredite?

Es gibt einige Anbieter, die solche Darlehen in ihrem Programm haben. Einer davon ist Maxda. Allerdings vergibt Maxda selbst keine Kredite sondern vermittelt diese nur. Schon seit Jahrzehnten ist es das Hauptgebiet des Unternehmens, schufafreie Kredite zu vermitteln. Das Ergebnis dieser langjährigen Tätigkeit ist ein besonderes Vertrauensverhältnis zu den Banken. Das macht es erst möglich, den Kunden einen Eilkredit ohne Schufa anzubieten.

Wenn es sich nur um einen kleinen Geldbetrag handelt, den Sie so dringend benötigen, dann stehen Ihnen auch die Anbieter von Kleinkrediten oder Minikrediten zur Verfügung. Doch nicht alle vergeben einen Kredit bei einer negativen Schufa. Bei folgenden Anbietern können Sie Ihr Glück versuchen:

  • Cashper
  • XpressCredit
  • Vexcash (bei mittlerer Bonität).

Bei Cashper bekommen Sie als Neukunde bis zu 600 Euro. Für Studenten ist ein solcher Kredit ebenfalls geeignet. Die maximale Laufzeit für die Rückzahlung beträgt 60 Tage. Für den Erhalt dieses Kredites ist ein Mindesteinkommen von 700 Euro erforderlich.

XpressCredit bietet seinen Neukunden einen Kreditbetrag in Höhe von 500 Euro an. Die Laufzeit ist ebenfalls nicht länger als 60 Tage. Sie können hier auch mit einer negativen Schufa einen Eilkredit ohne Schufa beantragen. Durch die Option Blitzüberweisung erhalten Sie unter bestimmten Voraussetzungen das Geld innerhalb von 24 Stunden. Sofern keine Aktionen gestartet sind, kosten Blitzüberweisungen zusätzliche Gebühren.

Vexcash vergibt ebenfalls einen Eilkredit ohne Schufa und bei mittlerer Bonität an. Neu im Programm ist eine Laufzeit von 180 Tagen. Innerhalb von drei bis sechs Monaten haben die Kreditnehmer Zeit, das Geld zurückzuzahlen. Die maximale Kredithöhe liegt bei 3.000 Euro.

Der Einfluss der Schufa auf Kredite

Es führt bei Kreditanfragen kein Weg an der Schufa vorbei. Hier werden alle relevanten Daten über jeden Bürger gespeichert, was deren Zahlungsmoral betrifft. Kommt es zu einem Handyvertrag oder einem Ratenkauf beim Händler, wird dieses sofort an die Schufa gemeldet. Wird eine Rechnung nicht beglichen oder die Raten nicht mehr gezahlt, so erfolgt ein negativer Eintrag in der Schufa. Damit hat sich der Wunsch nach einem Kredit fast schon erledigt, denn über die etablierten deutschen Banken gibt es keinen Kredit mehr. Negative Einträge bleiben auch noch im Bestand der Schufa, wenn die Rechnung bereits beglichen wurde. Die komplette Löschung erfolgt erst nach drei Jahren.

Unsere Empfehlung für Kredite ohne Schufa Bon Kredit

eilkredit-ohne-schufaAus diesem Grund bleibt den Kreditsuchenden nur, einen Kredit über Vermittler ohne Schufa aufzunehmen. Die Geldgeber haben ihren Sitz im Ausland und keinen Zugriff auf die Schufa. Die Vermittler übernehmen alle Formalitäten. Es muss also kein Kreditsuchender dazu ins Ausland fahren. Es gibt jedoch Ausnahmen, bei denen auch über das Ausland kein Kredit mehr möglich ist. Bei einer eidesstattlichen Versicherung gibt es keinen Kredit, ebenso nicht, wenn ein Haftbefehl zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung ausgegeben wurde. Eine Privatinsolvenz ist ebenfalls ein Hinderungsgrund. In diesem Fall bleibt den Betroffenen ohnehin kein Geld mehr übrig, um auch noch Raten an eine Bank zu zahlen. Außerdem würde das auch der Wohlverhaltensphase widersprechen. Liegen bei einem Kreditsuchenden bereits Lohn- oder Gehaltspfändungen oder Kontopfändungen vor, gibt es auch kein Geld. Im Fall einer Pfändung beim Arbeitgeber wird dies in der Einkommensabrechnung des Arbeitsgebers vermerkt. Kontopfändungen sind aus den Kontoauszügen ersichtlich.

Eilkredit Sofortauszahlung ohne Einkommensnachweis möglich?

Uns erreichen sehr oft Emails mit Anfragen ob ein Eilkredit auch ohne Gehaltsnachweis möglich ist. Wir raten davon ab, einen Kredit zu beantragen, wenn Sie über kein Einkommen verfügen. Unabhängig davon, dass alle Kredite ohne Einkommensnachweis abgelehnt werden, sollten Sie nur einen Kredit beantragen, wenn Sie in der Lage sind, diesen auch zurückzuzahlen.

Einen Eilkredit mit Sofortüberweisung kann man ab einem monatlichen Mindesteinkommen ab 700 Euro bekommen. Egal ob Sie Schüler, Student & Auszubildender, Renter oder Beamter sind. So lange Sie über ein regelmäßiges Einkommen verfügen, steht einem Eilkredit nichts im Weg

Fazit

Der Eilkredit ist die optimale Lösung, wenn Sie sich schnell Ihre Wünsche erfüllen möchten. Im Gegensatz zum gewöhnlichen Darlehen hat diese Kreditform den Vorteil, dass der Antrag innerhalb kürzester Zeit bearbeitet und im besten Fall genehmigt wird, sodass das Geld rasch zur Verfügung steht. Das Ausfüllen des Antrags dauert nur wenige Minuten und der Interessent erfährt dank der direkten Prüfung sofort, ob die Kreditanfrage positiv verlaufen ist. In vielen Fällen erfolgt die Auszahlung der Kreditsumme schon innerhalb von 24 Stunden.

Ein Eilkredit ohne Schufa verhilft Ihnen wieder an Geld zu kommen. Schnell lässt sich eine Finanzlücke damit schließen. Bedenken Sie aber, dass auch kleine Beträge zurückgezahlt werden müssen. Außerdem können Sie sich die Laufzeit nicht aussuchen. Die Höhe der Raten steht fest, was sich auf die Laufzeit auswirkt. Mit etwas höheren Zinsen müssen Sie ebenfalls rechnen. Wenn Sie Ihr Zahlungsverhalten in Zukunft im Griff haben, dann wird Ihre Schufa bereinigt und Ihnen stehen wieder alle Banken offen.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
[Total: 3 Schnitt: 4.7]