Skip to main content

Expresskredit – Die besten Anbieter im Vergleich

Es gibt immer wieder Situationen, in denen rascher Finanzbedarf entsteht. Egal ob Ihre Waschmaschine kaputt geht, Sie Ihr neues Lieblingssofa in einem Einrichtungshaus entdeckt haben oder aber der Traumurlaub geplant ist. In solchen Fällen ist ein Expresskredit die richtige Unterstützung, die Sie rasch und frei verwendbar von Finanzinstituten erhalten.

Cashper
Vexcash
Cashpresso
CreditPlus Bank
Xpresscredit

Der Expresskredit ist exakt definiert

Expresskredit - Kreditauszahlung in 24 StundenIm Grunde genommen ist ein Expresskredit ein Finanzprodukt, das nach Ihrer Beantragung innerhalb kurzer Zeit bereits auf Ihrem Konto zur Verfügung steht. Damit die rasche Auszahlung auch funktioniert, gibt es entsprechende standardisierte Arbeitsabläufe, die die Online Finanzinstitute abwickeln. Aufgrund des nicht oder nur kaum vorhandenen Filialnetzes werden die Kredite nur über das Internet angeboten und sind damit um einiges günstiger als herkömmliche Finanzierungsmodelle bei Ihrer Hausbank. Dank der niedrigen Personalkosten und der nicht vorhandenen Mietkosten für das Filialnetz sind ist ein Expresskredit, den Sie im Internet auch als Eilkredit, Blitzkredit oder als Sofortkredit finden, leistbar. Die Abwicklung, um eine solche Finanzierung zu erhalten, läuft komplett online ab, womit der Zeitfaktor wesentlich verkürzt wird. Die Höhe der möglichen Kreditsummen bei einem Expresskredit können zwischen 3.000 Euro und 100.000 Euro liegen. Dabei ist der Verwendungszweck Ihrer gewünschten Finanzierung komplett frei. Sie müssen auch beim Kreditantrag nicht genau definieren, wofür Sie das Geld, das Sie durch den Expresskredit erhalten, ausgeben möchten.

Das Wichtigste zum Expresskredit zusammengefasst

  • Expresskredite können innerhalb von 24 Stunden ausgezahlt werden
  • Die Kreditentscheidung erhalten Sie in wenigen Minuten
  • Durch die Nutzung des Video-Identverfahren spart man sich die lange Prozedur des Post-Idents
  • Expresskredite können auch mit Schufa-Eintrag genehmigt werden
  • Die Kreditsumme bewegt sich zwischen 100 – 5.000 Euro
  • Achten Sie auf Zusatzgebühren. Manche Anbieter verlangen für eine Sofortauszahlung zusätzliche Gebühren
  • In den meisten Fällen deutlich niedrigere Zinsen als bei einem Dispokredit
  • Der Expresskredit ist i.d.R. frei in der Verwendung
  • Die Kreditlaufzeit beträgt ca. 1 – 72 Monate, je nach Kreditsumme

Auf wesentliche Dinge achten

Wenn Sie über die Aufnahme eines Expresskredites nachdenken sollten Sie einiges beachten. Auch wenn die Vorteile der freien Verfügbarkeit, der Sondertilgungsmöglichkeiten sowie der niedrigen Zinsen meist auf den ersten Blick überzeugen, lohnt es sich, auch auf die Details zu achten. Immerhin entfällt ja die ausführliche Beratung, die Sie meist in einer Bankfiliale oder bei Ihrer Hausbank in Anspruch nehmen können. Wichtig ist, dass Sie über Ihren Kreditgeber ausführliche Informationen einholen. Nützlich sind dabei die Erfahrungsberichte anderer Kreditnehmer oder aber individuelle Bewertungen. Am besten informieren Sie sich auf einem Vergleichsportal, das sich auf die Vermittlung von Onlinekrediten spezialisiert hat. Dort finden Sie einen Überblick über die Angebote für einen Expresskredit und dessen Konditionen. Haben Sie den für sich passenden Anbieter gefunden, können Sie meist über das Portal direkt zur Kreditvermittlung weiter geleitet werden und dort einen unverbindlichen Antrag ausfüllen.

Sicherheit und Seriosität als oberstes Prinzip

Wenn Sie sich um einen Expresskredit bemühen, sollten Sie immer auf die Seriosität des Finanzinstitutes achten. Das bedeutet, dass einige Eigenschaften wie etwa eine kostenlose Kreditanfrage sowie eine sichere SSL-Übertragung Ihrer persönlichen Daten gewährleistet sein muss. Bei einem Expresskredit geht es – wie der Name schon sagt – darum, dass Sie das benötigte Geld rasch zur Verfügung haben. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Ihr Kreditantrag online tatsächlich so rasch wie möglich bearbeitet wird. Viele der Anbieter halten Sie zudem während der Bearbeitungszeit immer über den aktuellen Stand des Vorganges informiert. Ein wesentliches Merkmal, dass Sie beim Anbieter für einen Expresskredit richtig liegen, ist auch, dass Sie die gewährte Kreditsumme frei verwenden können. Sie können sich individuelle für eine bestimmte Kreditlaufzeit entscheiden und die entsprechend leistbaren Monatsraten flexibel gestalten. Wichtig ist, dass Sie auf die Möglichkeit von Sondertilgungen achten. Diese verringern natürlich die Gesamtlaufzeit bei Ihrem Expresskredit und sorgen dafür, dass Sie schneller wieder schuldenfrei sind. Wichtig in diesem Zusammenhang ist allerdings, dass Sie im Falle von Sonderzahlungen nicht mit einer extra Gebühr der Bank rechnen müssen. Diese Vorfälligkeitsgebühren können einenExpresskredit durchaus verteuern.

Günstige Zinskonditionen durchaus möglich

Expresskredit mit Sofortzusage

Wenn Sie sich für einen Expresskredit bei einer Bank interessieren, sollten Sie natürlich auch die gewährten Zinssätze genau beachten. Im Unterschied zu Versicherungen, bei denen Finanzmittel aus den eigenen Anlagen zur Kreditgewährung verwendet werden, müssen Banken diese refinanzieren. Diese Kosten richten sich unter anderem nach dem sogenannten Leitzins der EZB, der als Steuerungselement für die Preisstabilität und zur Abwendung einer drohenden Inflation im Euro-raum dient. Gerade in den letzten Jahren ist er immer weiter gefallen, womit die Kredite auch günstiger wurden. Was Immobilienkäufer jubeln lässt, kann auch für Ihren Expresskredit günstige Konditionen bedeuten. Wenn Sie die Anbieter gut vergleichen und verhandeln, finden Sie durchaus Möglichkeiten für einen Sollzins, der bei ca. 4,5 Prozent liegt. Beachten Sie dabei aber, dass das nicht automatisch einen günstigen Expresskredit bedeutet. Bei den Konditionen für diese Finanzierungsform sollten Sie auch einen Blick auf die Nebenkosten werfen. Diese sind unter anderem versteckte Kosten der Bank, die auf Sie umgewälzt werden. Angaben wie Nebengebühren, Kontoführungsgebühr oder finanzieller Aufwand für Kontoauszüge sollten Sie beachten und so gering wie möglich halten.

Auf die Mindestvoraussetzungen achten

Wie bei vielen anderen Finanzierungsoptionen müssen Sie auch bei einem Expresskredit einige Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehört, dass Sie mindestens 18 Jahre alt sind, ein unbefristetes Arbeitsverhältnis nachweisen können und Ihren Hauptwohnsitz in Deutschland haben. Viele der Anbieter für einen Expresskredit verlangen zudem eine einwandfreie Schufa-Auskunft. Wenn Sie darüber nicht verfügen, kommt ein Kreditgeber mit Standorten im europäischen Ausland in Frage. Vor allem Banken mit Sitz in der Schweiz und Liechtenstein sind hier zu nennen. Damit Ihr Antrag auf einen Expresskreditbearbeitet werden kann, wird natürlich Ihre Bonität geprüft. Dazu benötigt das Finanzunternehmen eine vollständige Selbstauskunft sowie einen ausführlichen Haushaltsplan. Zusätzlich sollten Sie die Lohn- und Gehaltsbescheiniugngen der letzten beiden Jahre einreichen. Sofern Sie selbstständig oder freiberuflich tätig sind, müssen Sie die betriebswirtschaftliche Auswertung, die sogenannte BWA, vorlegen. Dazu kommt noch die Schufa-Auskunft und der unterschriebene Kreditvertrag. Die Voraussetzungen in der Übersicht

  • Für einen Expresskredit müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein
  • Wohnsitz und Girokonto müssen in Deutschland sein
  • Sie sollten über ein regelmäßiges Einkommen verfügen

Einfache Vorgehensweise bei der Beantragung

Sobald Sie den passenden Anbieter für Ihren Expresskredit gefunden haben, können Sie den Antrag stellen. Mit allen Unterlagen gemeinsam überprüft die jeweilige Bank Ihre Bonität, die durch eine Schufa-Abfrage eruiert wird. Erhalten Sie eine Zusage für Ihren Expresskredit, können Sie den Vertrag online ausdrucken. Nach Prüfung aller relevanten Informationen und Konditionen unterschreiben Sie einfach und senden den Vertrag an die Bank zurück. Dies erfolgt allerdings auf dem Postweg, da ja eine Identifizierung des Kreditnehmers vom Gesetzgeber verpflichtend vorgeschrieben ist. Sie nutzen dazu das sogenannte Post-Ident-Verfahren, das sich beim Antrag auf einen Expresskredit perfekt bewährt hat. Sie drucken dazu neben dem Kreditvertrag auch das entsprechende Formular, das Sie vom Kreditgeber erhalten haben aus und bringen das Kuvert mit allen Unterlagen persönlich und direkt zu einem Postamt. Dort prüft ein Postmitarbeiter Ihre Legitimationsdaten anhand Ihres Personalausweises oder Reisepasses. Extra Kosten werden durch diese Vorgehensweise nicht verursacht.

Dank minimaler Bearbeitungszeit rasch zum Geld

Sobald die Bank, die Ihnen den Expresskredit gewährt, alle Unterlagen erhalten hat, die Unterlagen erhalten hat, werden diese auf Richtigkeit und Vollständigkeit überprüft. Ist alles in Ordnung, erfolgt bereits das OK zur Auszahlung für IhrenExpresskredit. Diese wird auch unverzüglich in die Wege geleitet, womit Sie innerhalb weniger Tage, im Durchschnitt sind es drei, über das Geld verfügen können. Sollte die Bank noch Fragen haben, wird sie diese per Mail an Sie richten. Ist dann alles geklärt, steht der Auszahlung nichts mehr im Wege.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
[Total: 3 Schnitt: 4.7]