Skip to main content

Cashper

100 - 600 Euro
30 oder 60 Tage Laufzeit
Expressauszahlung in 24 Stunden
vereinfachtes Ident-Verfahren
Bei Erstantrag keine Legitimierung nötig
Geeignet bei schlechter Bonität


Cashper Erfahrungen & Test

Wenn Sie auf der Suche nach einem Kleinkredit zur Überbrückung eines finanziellen Engpasses sind, dann sind Sie bei Cashper auf der richtigen Seite. Cashper gehört zur Novum Bank und bietet Minikredite bis zu einer Höhe von maximal 600 Euro an. Diesen Minikredit können Sie online rund um die Uhr beantragen. Als Laufzeit stehen Ihnen standardmäßig 30 bis 60 Tage zur Verfügung. Zurzeit ist das Unternehmen das einzige, das eine europaweite Banklizenz hat. Bis jetzt gibt es noch nicht so viele Anbieter, die Minikredite anbieten. Bereits über 100.000 Kunden konnte Cashper schon mit einem Minikredit aus einer finanziellen Klemme heraus helfen.

Das Angebot von Cashper im Detail

  • Kurzzeitkredit von 100 bis 600 Euro
  • Die Laufzeit beträgt 30 oder 60 Tage
  • Expressauszahlung in 24 Stunden ist auf Wunsch möglich, die Standardbearbeitungszeit dauert vier Tage
  • Kreditbeantragung per Video-Ident oder Post-Ident
  • Kredite sind auch bei mittelmäßiger Bonität möglich
  • Die Kreditanfrage ist unverbindlich und kostenlos

Überblick über die Konditionen

Cashper bietet Ihnen die Möglichkeit, einen Kleinkredit von 100 bis 600 Euro mit einer Laufzeit von 15 oder 30 Tagen zu aufzunehmen. Grundsätzlich sollten Sie den Minikredit bei Cashper nur dann beantragen, wenn Sie einen finanziellen Engpass überbrücken wollen. Zum Kauf von Konsumgütern ist er nicht geeignet. Sie sollten sich aber sicher sein, dass Sie den Kreditbetrag auch innerhalb der Laufzeit zurückzahlen können.

Wie kann man einen Kredit bei Cashper beantragen?

Sie können diesen Minikredit online beantragen. Geben Sie dazu Ihren gewünschten Kreditbetrag und die Laufzeit an. Wenn Sie auf „Minikredit beanragen“ klicken, öffnet sich ein Antragsformular. Hier können Sie noch angeben, ob Sie zu der Basisleistung noch Zusatzleistungen wünschen. Wenn Ihr Antrag eingegangen ist, ist der Antrag somit abgeschlossen. Wir informieren Sie in einer Email oder telefonisch über den Bearbeitungsstand.

Welche Zusatzleistungen bietet Cashper?

Wenn Sie es besonders eilig haben, dann können Sie sich für den Neukundendeal oder Super-Deal entscheiden. Das Geld wird Ihnen dann innerhalb von 24 Stunden überwiesen. Mit einer SMS informieren wir Sie, ob der Kreditantrag genehmigt wurde.

Es gibt verschiedene Zusatzleistungen, die Sie auch als Neukunde kostenpflichtig in Anspruch nehmen können. Eine besondere Serviceleistung ist die Direktentscheidung. Sobald Sie Ihre Angaben gemacht haben, erfahren Sie sofort, ob Sie einen Minikredit erhalten oder nicht. Jetzt müssen Sie nur noch Ihre Dokumente an Cashper übersenden und innerhalb weniger Tage bekommen Sie das Geld überwiesen.

Eine weitere Serviceleistung für Neukunden ist die bevorzugte Bearbeitung. Bei dieser Option wird Ihr Antrag innerhalb von vier Stunden in Bearbeitung genommen.

Auch die Blitzüberweisung ist ein kostenpflichtiges Zusatzangebot von Cashper. Bei einer Bllitzüberweisung wird Ihr Geld sofort angewiesen und steht innerhalb von 24 Stunden auf Ihrem Konto bereit.

Um Geld zu sparen, können Sie als Neukunde sofort den Neukundendeal wählen. Sie sparen damit Geld, denn die Zusatzleistungen wie Blitzkredit, die direkte Entscheidung und die bevorzugte Bearbeitung sind in diesem Paket zu einem Vorzugspreis bereits enthalten.

Wenn Sie bereits Kunde von Cashper sind, können Sie weitere Zusatzleistungen in Anspruch nehmen. Das Besondere daran ist, dass Sie eine 2-Raten-Zahlung kostenpflichtig beantragen können. Damit verlängert sich der Fälligkeitstermin für die Rückzahlung auf bis zu 60 Tage. Die erste Rate wird nach 30 Tagen und die zweite Rate nach 60 Tagen fällig.

Wie lange dauert es normalerweise, bis der Kreditbetrag überwiesen wird?

In der Regel dauert es 3 bis 4 Tage, bis der Kreditbetrag an Sie überwiesen wird. Wenn Sie die Blitzüberweisung nutzen, können Sie unter bestimmten Vorraussetzungen bereits innerhalb von 24 Stunden über das Geld verfügen

Wie können sich die Kunden identifizieren?

Cashper bietet seinen Kunden die verify-U-Identifizierung an. Anstatt des aufwendigen PostIdent-Verfahrens haben Sie keinen Zeitaufwand und müssen auch nicht in eine Postfiliale gehen. Alles was Sie dazu benötigen ist ein Handy, eine gültige Email-Adresse, den Identitätsnachweis und die Kontodaten. Ihre persönlichen Daten müssen Sie in ein Startformular eintragen. Danach erhalten Sie eine SMS mit einem Transaktionscode. Diesen müssen Sie nun zusammen mit Ihren Bankdaten in das Formular eintragen. Danach müssen Sie nur noch Ihre Kontodaten eintragen und die Daten über Giropay oder SKRILL kontrollieren lassen. Fertig.

Weitere Infos und Erfahrungen mit Cashper

Wer zum ersten Mal einen Minikredit bei Cashper beantragt, muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Der Antragsteller muss mindestens 21 Jahre alt sein. Der ständige Wohnsitz muss in Deutschland liegen. Es wird ein monatliches Einkommen von mindestens 700 Euro netto erwartet. Neukunden bekommen den speziellen Neukunden-Deal. Die Bearbeitung erfolgt dann bevorzugt durch die Direktentscheidung. Mit einer gewünschten Blitzüberweisung ist der Kreditbetrag noch schneller auf dem Konto.

Ihnen als Kunden steht es frei, welches Paket Sie wählen. Sie können ein Service-Paket wählen, das Ihren persönlichen Bedürfnissen angepasst ist. Ein negativer Schufa-Eintrag ist für Cashper kein Hinderungsgrund. Allerdings wird darauf geachtet, dass Sie mit einem Kredit nicht überfordert werden. Ein Kredit an Sie wird deshalb nur dann infrage kommen, wenn es die finanzielle Situation zulässt. Sollte es bei Ihnen zu einer Kreditablehnung kommen, erfahren Sie dies per SMS oder durch ein Email. Kosten fallen in diesem Fall nicht an.

Sobald Sie Ihren Kreditantrag abgegeben haben, wird dieser durch Cashper anhand Ihrer gemachten Angaben überprüft. Über das Ergebnis dieser Überprüfung werden Sie in jedem Fall informiert. Sollten Sie einmal mit einem Mitarbeiter persönlich sprechen wollen, dann können Sie Cashper während der üblichen Öffnungszeiten per Telefon oder Email jederzeit erreichen.

Häufige Fragen zu einem Kleinkredit von Cashper

Was geschieht, wenn der Kredit ordnungsgemäß zurückgezahlt wurde?

Waren Sie zufrieden mit Cashper, dann ist die Sache erledigt. Wenn es keine offenen Verbindlichkeiten mehr gibt, dann können Sie den Service von Cashper jederzeit wieder in Anspruch nehmen. Sie bekommen von Cashper hin und wieder Emails zu Werbezwecken. Dem Erhalt solcher Nachrichten können Sie jederzeit widersprechen.

Was geschieht, wenn Sie Ihren Minikredit nicht pünktlich zurückzahlen?

Sobald Sie merken, dass Sie Ihren finanziellen Verpflichtungen Cashper gegenüber nicht rechtzeitig nachkommen können, dann setzten Sie sich bitte mit einem Mitarbeiter in Verbindung. Sicherlich werden Sie in diesem Fall zu einer Einigung kommen. Melden Sie sich nicht, dann bekommen Sie nach Ablauf des Fälligkeitdatums eine erste Mahnung. Ab diesem Zeitpunkt haben Sie 7 Tage Zeit, den offenen Betrag zu bezahlen. Erfolgt danach immer noch keine Zahlung von Ihnen, dann werden Sie noch zweimal gemahnt. Sie haben jedesmal 7 Tage Zeit, die Sache zu erledigen. Bei jeder Mahnung werden Ihnen Gebühren in Rechnung gestellt.

Wenn Sie trotzdem Ihren Zahlungsverpflichtungen auch weiterhin nicht nachkommen, dann müssen Verzugszinsen gezahlt werden. Die Berechnung erfolgt so lange, bis Sie Ihren Kredit abgezahlt haben. Cashper informiert außerdem einen Kredit-Informationsdienst und beauftragt gleichzeitig ein Inkassounternehmen.

Können Sie wieder einen Minikredit bei Cashper beantragen?

Sobald Sie Ihren Kredit bei Cashper pünktlich zurückgezahlt haben, erhalten Sie eine SMS. Ab diesem Zeitpunkt können Sie wieder einen Minikredit beantragen. Dazu müssen Sie sich lediglich auf der Internetseite von Cashper mit Ihren Daten anmelden und einen erneuten Antrag auf einen Kurzzeitkredit stellen. Cashper ist jedoch jederzeit dazu berechtigt, einen Antrag ohne Angaben von Gründen abzulehnen.

Welche Gründe gibt es, einen Kreditantrag abzulehnen?

Ein Antrag kann dann abgelehnt werden, wenn Sie die Voraussetzungen für einen Kredit nicht erfüllen. Sie müssen mindestens 21 Jahre alt sein und ständig in Deutschland wohnen. Außerdem wird ein Mindesteinkommen von netto 700 Euro erwartet. Ein Kredit kann auch dann abgelehnt werden, wenn Sie die erforderlichen Unterlagen zur Prüfung Ihres Kreditantrages nicht einsenden. Nachdem Cashper alle Unterlagen erhalten hat, wird überprüft, ob Sie für einen Kleinkredit infrage kommen. Gibt es Bedenken wegen Ihrer finanziellen Situation, dann kann Ihr Antrag abgelehnt werden. Eine Ablehnung erfolgt auch dann, wenn Sie einen Minikredit bei Cashper noch nicht abgezahlt haben.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
[Total: 5 Schnitt: 3]

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


30 oder 60 Tage