Skip to main content

Kredit von Privatpersonen

Auf der Suche nach einem Kredit von Privatpersonen?  Wir zeigen Ihnen, wie ein Kredit von Privatpersonen funktioniert und was Sie bei der Beantragung beachten müssen. Darüber hinaus finden Sie bei uns einen Privatkredit-Vergleich, der alle führenden Online-Portale zu diesem Thema vergleicht. Kurz gesagt: Bei uns finden Sie alles was Sie zum Thema Privatkredit wissen müssen.

Die besten Anbieter für Kredite von Privatpersonen im Vergleich

Anbieter Leistungen Zusatzleistungen Anforderungen Angebot

Auxmoney – Details

Darlehen von
1.000 – 25.000 €
Sehr geeignet für Selbständige und Freiberufler
Kredit auch bei negativer Schufa
Mindestalter 18 Jahre
Wohnsitz Deutschland
ausreichende Bonität
Zum Anbieter

 

 

Was ist ein Kredit von Privatpersonen?

Bei einem Kredit von Privatpersonen handelt es sich um eine Kreditform, die seit ca. 10 Jahren auf dem Markt ist. Hauptmerkmal dieses Kredits ist, dass die Kreditsumme nicht von der Bank, sondern von mehreren Privatanlegern finanziert wird. Die Vermittlung wird von Online-Marktplätzen übernommen, die Anleger und Kreditnehmer zusammenbringen. Die Online-Marktplätze arbeiten wiederum mit einer Partnerbank zusammen.

Ein Kredit von Privatpersonen ist daher nicht nur für den Kreditnehmer interessant, sondern auch für Privatpersonen, die eine alternative Geldanlage suchen, da bei einem Privatkredit höhere Renditen als bei anderen Anlageformen erzielt werden können.

Auch für den Kreditnehmer bieten Kredite von Privatpersonen gewisse Vorteile, auf die wir in den folgenden Abschnitten eingehen werden.

Wie funktioniert ein Kredit von privat zu privat für den Kreditnehmer?

Damit Kreditsuchender und Privatanleger zusammenkommen, bedarf es eines Vermittlers. Hier kommen so genannte Online-Marktplätze für Privatkredite ins Spiel, die die Vermittlung eines Kredit von privat zu privat übernehmen. Möchten Sie einen Kredit von einer Privatperson erhalten, läuft das in der Regel wie folgt ab:

  1. Man nimmt eine Registrierung auf dem Online-Marktplatz vor
  2. Hat man sich registriert, kann man nun seinen Kreditwunsch formulieren. Dazu müssen Angaben wie Kreditsumme und Informationen zum Kreditprojekt hinterlegt werden.
  3. Nun führt man ein Identifikationsverfahren durch, um sich zu verifizieren. Das funktioniert entweder per Online-Identverfahren oder per Post-Ident.
  4. Nach Abschluss der Verifizierung wird vom Online-Marktplatz eine Bonitätsprüfung vollzogen. Im ersten Schritt wird ermittelt, ob ein Kredit möglich ist. Ist die Entscheidung positiv, bekommt man abhängig von seiner Bonität einen bestimmten Bonitätsscore. Je nach Score wird man in eine bestimmte Zinsklasse eingeteilt. Umso besser die Bonität, desto niedriger wird der Zinssatz.
  5. Sind all diese Schritte nun erledigt, wird das Kreditangebot auf den Marktplatz gestellt, wo es für Privatanleger sichtbar ist. Sie bleiben gegenüber dem Privatanleger anonym.
  6. Die Anleger entscheiden nun, ob sie Ihren Kreditwunsch finanzieren möchten und übermitteln an den Online-Marktplatz die Summe, die zur Finanzierung bereitgestellt wird.
  7. Sobald die Kreditsumme zu 100% finanziert ist, erhält der Kreditnehmer eine E-Mail mit Erfolgsmeldung und der Kreditvertrag kann unterschrieben werden (Online-Marktplätze arbeiten hier zumeist mit einer Partnerbank zusammen)
  8. Der Kredit wird ausgezahlt und der Online-Marktplatz erhält eine Vermittlungsgebühr, die in den monatlichen Raten enthalten ist.

Welche Vor- und Nachteile bringt diese Art von Kredit mit sich?

Die Vorteile bei einem Kredit von Privatpersonen liegen ganz klar in der flexiblen und individuellen Kreditvereinbarung, die für jedes Kreditprojekt getroffen werden kann. So kann man individuelle Zinssätze und Kreditlaufzeiten vereinbaren. Gegenüber einem Bankkredit hat man daher wesentlich bessere Möglichkeiten bei der Kreditgestaltung. Einen Kredit von privat bekommen Sie ab 1.000 €. Für Summen unter 1.000 € empfiehlt sich ein Minikredit.

Für Kreditgruppen wie Selbstständige und Freiberufler sind Kredite von Privatpersonen sehr interessant. Gerade diese Parteien haben es oftmals schwer, wenn es um die Genehmigung eines Bankkredits geht –  unabhängig davon, wie die eigene Bonität ausschaut. So haben z. B. Selbständige mit ausreichender Bonität sehr gute Chancen, einen Kredit von Privatpersonen zu erhalten.

Nachteile für Kreditnehmer können durch die Vermittlungskosten der Online-Marktplätze entstehen. Bei einer erfolgreichen Kreditvergabe wird eine Vermittlungsgebühr fällig, die mit der monatlichen Kreditrate gezahlt wird. Hier sollte man daher die Gesamtkreditkosten bei einem Privaktkredit einem Bankkredit gegenüberstellen. In manchen Fällen kann es daher vorkommen, dass ein Kredit von Privatpersonen teurer ist als ein Bankkredit. Dies ist allerdings individuell und je nach Kreditprojekt zu betrachten, weshalb man nicht allgemeingültig sagen kann, welche Kreditform die günstigste für den Kreditnehmer ist.

Vorteile von Privatkrediten

  • kostenlose Kreditanfrage
  • schnelle Bearbeitung und Abwicklung durch Online-Verfahren
  • sehr geeignet für Selbstständige und Freiberufler
  • Kredite auch wenn Bank abgelehnt hat
  • Kredit ohne Schufa möglich

Nachteile von Privatkrediten

  • Vermittlungsgebühr bei positiver Kreditentscheidung

Wer kann einen Kredit von Privatpersonen erhalten?

Grundsätzlich kann jeder Angestellte, Hausfrau oder -mann, Freiberufler, Selbstständige, Student oder sogar Arbeitslose einen Kredit von Privatpersonen erhalten. Voraussetzung ist hierbei immer eine ausreichende Bonität für die Rückzahlung der Kreditsumme.

Damit die Chancen für einen Kredit sehr hoch sind, sollten daher immer ausreichende Informationen über die eigene Bonität bereitgestellt werden, damit sich der Privatanleger einen genauen Eindruck davon machen kann. Dazu zählt eine genaue Beschreibung, warum ein Kredit benötigt wird und Angaben dazu, wie man diesen zurückzahlen wird. Umso mehr Transparenz geboten wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Privatkredit realisiert wird.

Gerade für Selbstständige, die bei Banken oft einen schweren Stand haben, ist ein Kredit von Privatpersonen eine sehr gute Option. Hat man eine tolle Geschäftsidee und kann diese entsprechend gut vermitteln, steht einer Finanzierung oftmals nichts im Wege. Banken schauen mehr auf ihre Sicherheiten als auf die Idee an sich. Kann man keine Sicherheiten vorweisen, erhält man meistens keinen Kredit. Bei einem Kredit von Privatpersonen können Selbstständige auch ohne große Sicherheiten einen Kredit erhalten.

 

Welche Voraussetzungen bestehen bei einem Kredit von Privatpersonen?

Damit Sie einen Kredit von Privatpersonen erhalten, müssen Sie zwischen 18 und 70 Jahre alt sein. Ihr Wohnsitz muss in Deutschland sein und Sie müssen über ein deutsches Bankkonto verfügen. Wichtig ist auch ein festes Einkommen, damit die Raten pünktlich zurückgezahlt werden können. Hauptvoraussetzung ist eine ausreichende Bonität, die beim Identifizierungsprozess durch den Online-Marktplatz ermittelt wird.

Kann man einen Kredit von Privatpersonen auch bei negativer Schufa erhalten?

Generell besteht die Möglichkeit, einen Privatkredit bei negativer Schufa zu erhalten. Sie werden durch den Anbieter dementsprechend in einer höheren Zinsklasse eingestuft und ein niedriger Bonitätsscore wird ausgewiesen. Ob die Privatanleger Ihren Kreditwunsch nun finanzieren, steht allerdings wieder auf einem anderen Blatt. Sehr schwere Fälle werden nach der Bonitätsprüfung direkt abgelehnt und erscheinen nicht auf dem Marktplatz. Beachten Sie also, dass bei einer schlechten Bonität der Zins sehr hoch liegen kann. Prüfen Sie genau, ob ein Kredit wirklich gebraucht wird.

In welchen Fällen eignet sich ein Kredit von Privatpersonen?

  • Wenn die Bonität für einen Bankkredit nicht ausreichend ist
  • Wenn man schnell und unkompliziert einen Kredit aufnehmen möchte
  • Wenn man selbstständig oder Freiberufler ist und ein Projekt finanzieren oder Kredit aufnehmen möchte
  • Wenn Sie einen privaten Geldgeber suchen und nicht zu einer Bank gehen möchten

 

Das Geschäftsmodell von privaten Krediten

Ähnlich einem normalen Kreditvermittler funktioniert auch das Geschäftsmodell der Privatkredit-Marktplätze. Anbieter wie Auxmoney stellen dem Kreditsuchenden und dem Kreditgeber eine Plattform bereit, auf der Kreditgesuche aufgenommen und für Kreditgeber sichtbar gemacht werden. Geld verdienen die Marktplätze immer dann, wenn ein Kredit erfolgreich vermittelt wurde. Dann wird eine Vermittlungsgebühr fällig, die monatlich in der Rückzahlungsrate enthalten ist. Die Vermittlungsgebühren schwanken von Anbieter zu Anbieter, weshalb man genau prüfen sollte, bei welchem Anbieter man einen Kredit abschließt. Durch die Vermittlungsgebühren können die Gesamtkosten für den Privatkredit steigen und damit gegenüber einem Bankkredit nicht mehr lohnend sein.

Privatkredit Vergleich – Anbieter in der Übersicht


Anbieter


Auxmoney- Details
 
Zinssatz effektiv 6,91 – 17,95%
Repräsentatives Beispiel Nettodarlehensbetrag: 9.800 Euro
Laufzeit: 48 Monate
Eff. Jahreszins p.a.: 7,78%
Sollzinssatz gebunden p.a.: 6,00%
Vermittlungsgebühr: 2,95%
Bonitätsabhängige Konditionen ja
Kredite ohne Schufa ja
Online-Ident-Verfahren ja
Voraussetzungen Mindestalter 18 Jahre
Wonsitz Deutschland
Bewertung  1. Platz
Angebot  

Wie unterscheiden sich Kredite von Privatpersonen gegenüber einem Bankkredit?

Der Hauptunterschied zwischen einem Privat- und Bankkredit besteht im Kreditgeber. Fungieren bei einem Bankkredit Banken als Kreditgeber, sind es bei einem privaten Kredit Privatpersonen, die eine Finanzierung möglich machen. Trotzdem muss in beiden Fällen eine Bank im Spiel sein. In Deutschland ist es gesetzlich geregelt, dass Kreditgeschäfte nur durch Banken abgewickelt werden dürfen. Deswegen sind auch bei Privatkrediten Partnerbanken mit im Spiel, die eine Finanzierung erst möglich machen. Das Geld für die Kreditsumme kommt aber trotzdem von Privatpersonen. Welche Unterschiede es im Detail gibt, können Sie in unserem Vergleich nachlesen.

Vergleich Privatkredit und Bankkredit

Privatkredit Bankkredit
Kreditsumme ab 100 € ab 1.000 €
Kreditvergabe durch private Kreditgeber gewerbliche Kreditgeber
Kredite ohne Schufa ist möglich ist nicht möglich
Darlehen für Selbstständige ja nur bei sehr guter Bonität
Eilkredit realisierbar abhängig vom Anbieter
Tilgungspausen möglich abhängig vom Anbieter
Finanzierung von Start-ups gute Möglichkeiten schwierig aufgrund der Bonität
individuelle Vertragsbedingungen ja, möglich mit Einschränkungen
Umschuldung von Krediten nicht möglich möglich
Kredite an Senioren und Rentner ja sehr selten

Häufige Fragen zum Kredit von Privatpersonen

Immer wieder treten Fragen zum Kredit von Privatpersonen auf. Wir beantworten Ihnen hier die wichtigsten Fragen kurz und knapp. Haben auch Sie eine Frage zum Thema Privatkredite? Dann schreiben Sie uns Ihre Frage. Wir versuchen Ihnen schnellstmöglich weiterzuhelfen.

 

 


Wie hoch darf ein Kredit von Privatpersonen sein?
Die Summe ist abhängig vom Anbieter. Je nach Marktplatz sind unterschiedliche Kreditsummen möglich. In der Regel ist es kein Problem, einen Privatkredit von 1.000 – 25.000 € zu erhalten
Wie lange sind die Laufzeiten bei einem Privakredit?
Hier fahren die Anbieter sehr ähnliche Strategien, weshalb man bei einer privaten Kreditvergabe aus Laufzeiten von 12, 24, 36, 48 und 60 Monaten wählen kann
Wie hoch sind die Zinsen bei einem Kredit von privat?
Hier gibt es keinen festen Zinssatz. Die Zinsen sind abhängig von der Bonität des Kreditnehmers. Als Faustregel gilt: Je besser die Bonität, desto niedriger der Zinssatz. Die einzelnen Anbieter stufen Sie bei der Bonitätsprüfung in Bonitätsklassen ein und vergeben danach einen Zinsrahmen für Ihr Kreditprojekt. Daher kann man pauschal keine Aussage über den Zinssatz treffen.
Wo ist der Kredit von Privatpersonen am günstigsten
Diese Frage lässt sich nicht pauschalisieren. Sie ist abhängig von mehreren Faktoren, wie der eigenen Bonität und in welche Zinsklasse Sie beim Anbieter eingestuft werden. Hinzu kommen erfolgsabhängige Vermittlungs- und Servicegebühren. Hier gilt es also in Einzelfällen die Anbieter zu prüfen.

 

Fazit zum Kredit von Privatpersonen

Ein Kredit von Privatpersonen kann in einigen Fällen sehr vorteilhaft sein. Gerade für Kreditnehmer, die ein aussichtsreiches Projekt realisieren und finanzieren möchten, bietet ein Kredit von Privatpersonen sehr gute Möglichkeiten. Gruppen wie Selbstständige und Freiberufler verfügen sehr oft nicht über eine ausreichende Bonität, um bei einer Bank einen Kredit zu erhalten. Hier sind Privatkredite die aktuell beste Alternative, da man Kredite zu einem sehr ähnlichen Zinssatz erhält und eine erfolgreiche Kreditvergabe wesentlich wahrscheinlicher ist.

kredit-von-privatpersonenAuch für Privatpersonen kann diese Form der Kreditvergabe nützlich sein, wenn z. B. die Bank keinen Kredit genehmigt. Wenn Bankkredit und Privatkredit möglich sind, sollte man aber genau auf die Kosten schauen. Oftmals sind Privatkredite aufgrund der Vermittlungsgebühr etwas teurer als Bankkredite, weshalb man dann einen Kredit über eine Bank abschließen sollte.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
[Total: 2 Schnitt: 4.5]