Skip to main content

Sofortkredit – was Sie darüber wissen sollten

Mit dem Sofortkredit können Sie schnell und einfach eine größere Geldsumme leihen. Aufgrund der aktuellen Zinslage war es fast noch nie so günstig einen Sofortkredit aufzunehmen. Damit Sie auch garantiert das Beste Angebot finden informieren wir Sie hier ausführlich zum Thema Sofortkredit.

Hier können Sie die besten Sofortkredite miteinander vergleichen

Was ist ein Soforktredit?

sofortkreditKredite gehören zu den beliebtesten Finanzprodukten für private Verbraucher. Das ist auch kein Wunder, denn hochwertige Anschaffungen wie Immobilien oder Autos werden fast immer mit Hilfe einer Finanzierung, also eines Kredits, bezahlt. Wenn Sie im Internet zum Thema Kredit recherchieren, stoßen Sie mit ziemlicher Sicherheit auf eine Vielzahl von Angeboten, bei denen es um einen Soforktredit geht. Im folgenden Artikel erfahren Sie mehr über das Thema Soforktredit geht.

Ein Soforktredit, auch Blitzkredit oder Eilkredit genannt, ist ein Kredit, der innerhalb weniger Minuten bewilligt wird. Die Anbieter versprechen Ihnen, dass Ihr Antrag sofort genehmigt wird und die Darlehenssumme innerhalb kürzester Zeit auf Ihr Konto überwiesen wird. Mit einem Soforktredit sollen Kunden gewonnen werden, die es besonders eilig haben und nicht auf die übliche Prozedur beim Stellen eines Kreditantrags warten wollen.

Wie beantragen Sie einen Soforktredit?

Die Mehrzahl der Angebote finden Sie im Internet. In Deutschland sind mehr als 200 in- und ausländische Banken zugelassen, von denen sehr viele einen Soforktredit anbieten. So genannte Direktbanken offerieren ihre Produkte sogar ausschließlich im Internet. Daher werden Sie sehr schnell fündig, wenn Sie in Ihrem Browser das Stichwort Soforktredit eingeben. Mit einem Klick gelangen sie zur Webseite des Anbieters. Um den Soforktredit beantragen zu können, müssen Sie zunächst einige grundlegende Angaben machen. Dazu gehören Ihre persönlichen Angaben, die Höhe Ihres monatlichen Einkommens, wie hoch der Soforktredit sein soll und wie lang die Laufzeit sein soll. Nachdem Sie diese Angaben gemacht haben, wird Ihre Anfrage überprüft und nach kürzester Zeit, manchmal innerhalb von Minuten, erhalten Sie die Nachricht, dass Ihr Antrag auf einen Soforktredit genehmigt wurde. Das klingt doch gut, oder etwa nicht?

Soforktredit mit Hindernissen

Leider sieht die Realität anders aus. Das Versprechen, dass bei einem Soforktredit die Kreditsumme innerhalb weniger Tage auf Ihrem Konto sein wird, kann meistens nicht eingehalten werden. Dafür gibt es eine ganze Reihe von Gründen. Wenn Sie die Nachricht erhalten haben, dass Ihr Antrag auf einem Soforktredit befürwortet wurde, ist diese Zusage für den Anbieter juristisch nicht bindend. Die Zusage trägt provisorischen Charakter, da sie auf den Angaben beruht, die Sie bei der Antragstellung gemacht haben. Bevor das Geld aus dem Soforktredit an Sie überwiesen wird, überprüft der Geldgeber erst Ihre Angaben.

Wie läuft die Überprüfung für einen Soforktredit ab?

Die Konditionen für einen Soforktredit ähneln sich bei fast allen Anbietern. In der Regel sendet Ihnen der Anbieter einen Brief mit Dokumenten zu, in denen noch einmal die Rahmenbedingungen für Ihren Soforktredit genannt sind. Das sind zum Beispiel die Höhe des Darlehens, die Laufzeit, die monatlichen Tilgungsraten und der effektive Jahreszins. Diese Unterlagen müssen Sie unterschreiben und zurück senden. Zusätzlich benötigt der Anbieter noch Ihren aktuellen Einkommensnachweis (Lohn-, Gehaltsabrechnung, Rentenbescheid oder bei Selbständigen die Steuererklärung) im Original, um den Soforktredit offiziell zu genehmigen. Manche Anbieter verlangen zusätzlich noch die aktuellen Kontoauszüge, um einen Antrag für einen Soforktredit zu genehmigen. Um Ihre Identität zu überprüfen, benutzen die meisten Soforktredit Anbieter das so genannte Post Ident Verfahren. Das entsprechende Formular ist bei den Dokumenten enthalten, die Ihnen zugeschickt wurden, als Sie den Soforktredit beantragt hatten. Sie gehen mit dem Formular und Ihrem Personalausweis oder Reisepass zum nächsten Postamt. Dort legen Sie dem Schalterangestellten Ihren Ausweis vor und er bestätigt per Unterschrift, dass Sie der Inhaber des Dokuments sind. Das unterschriebene Dokument senden Sie zusammen mit den anderen Unterlagen an den Kreditgeber zurück und der überweist nach Abschluss der Überprüfung Ihren Soforktredit auf das von Ihnen angegebene Referenzkonto (in den meisten Fällen Ihr Girokonto).

Wie lange dauert die ganze Prozedur denn eigentlich?

Sie haben sicher schon gemerkt, dass im Grunde genommen von einem Soforktredit keine Rede sein kann, sondern es sich bei dieser Behauptung um eine zumindest sehr optimistisch formulierte Behauptung des Anbieters handelt. In der Praxis sieht der Zeitablauf ungefähr so aus:

  • Antrag wird gestellt – 1 Tag
  • Anbieter sendet Formulare – 2 Tage
  • Sie füllen Formulare aus und senden Sie zurück – 2 Tage
  • Anbieter überprüft Angaben – 2 Tage
  • Antrag wird genehmigt und Geld überwiesen – 2 Tage

Alles in allem dauert es ungefähr 9 bis 10 Arbeitstage, ehe das Geld für Ihren Soforktredit auf Ihrem Konto eintrifft. Dabei müssen Sie aber die Wochenenden oder Feiertage nicht mitrechnen. Voraussetzung für die oben genannte Frist ist auch, dass Ihr aktueller Einkommensnachweis bereits vorliegt. Aus der Sicht des Anbieters ist diese relativ lange Frist verständlich, weil sie natürlich erst Ihre Angaben überprüfen müssen, bevor sie das Geld für den Soforktredit auf Ihr Konto überweisen. Üblicherweise erkundigt sich der Geldgeber auch bei der Schufa, welche Informationen dort über Sie vorliegen. Um die Genehmigung für einen Soforktredit zu beschleunigen, stellen einige Anbieter seit kurzem die Identität eines Antragstellers mit Hilfe einer Webcam fest. Das ändert jedoch kaum etwas an der Bearbeitungszeit.

Geht es denn nicht schneller?

Ja, das ist möglich. Ein Sofortkredit in Form eines Minikredit, lässt sich innerhalb eines Tages bewilligen und auszahlen. Allerdings sind Sie hier an eine maximal Kreditsumme von 3.000 Euro gebunden. Welche weiteren Konditionen der Minikredit bietet, können Sie auf unserer Seite nachlesen.

Alternativ können Sie auch die verbindliche Zusage für einen Soforktredit innerhalb einer Stunde erhalten und das Geld noch am selben Tag auf Ihrem Konto verbuchen. Dafür müssen Sie jedoch den Antrag auf einen Soforktredit nicht im Internet stellen, sondern zu der Filiale einer Bank gehen. Wenn Sie dort einen Bankberater um einen Termin bitten und zu dem Termin alle Unterlagen mitbringen, kann er sämtliche Dokumente sofort an Ort und Stelle prüfen. Das langwierige Hin- und Her schicken mit der Post entfällt. Auch die Informationen bei der Schufa können sofort abgerufen werden. Noch während des Gesprächs werden Sie erfahren, ob Ihr Antrag auf einen Soforktredit genehmigt wurde oder nicht. Wenn der Termin am Vormittag stattfand, ist es gut möglich, dass nachmittags das Geld bereits auf dem Konto ist.

Warum dann einen Soforktredit im Internet beantragen?

Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen sind die Angebote von Direktbanken oft besser, weil sie weniger Betriebskosten haben (sie müssen keine teuren Geschäftsstellen unterhalten). Gerade wenn es um eine größere Geldsumme geht, können Sie bei einem Soforktredit aus dem Internet erhebliche Summen sparen. Zudem finden Sie viele Angebote für einen Soforktredit ausschließlich im Internet. Außerdem ist das Internet eine ausgezeichnete Informationsquelle. Auf einen Blick können Sie innerhalb von Minuten Angebote dutzender Anbieter aus dem Bereich Soforktredit miteinander vergleichen. Würden Sie von einer Bankfiliale zur anderen laufen, benötigten Sie dafür Tage.

Bevor Sie einen Soforktredit beantragen, Schufaauskunft einholen!

Um die Chancen für die Befürwortung Ihres Antrags auf einen Soforktredit zu erhöhen, empfiehlt es sich, wenn Sie sich gründlich darauf vorbereiten. Es lohnt sich beispielsweise durchaus, vor der Antragstellung eine kostenlose Selbstauskunft bei der Schufa zu beantragen. Jeder Einwohner der Bundesrepublik ist einmal pro Jahr dazu berechtigt. Nicht selten sind nämlich die Informationen, die dort über Sie vorliegen, falsch oder veraltet. Da sind noch Zahlungsverpflichtungen aufgeführt, die längst erledigt sind oder manchmal ist es sogar schon zu Namensverwechslungen gekommen. Nicht unüblich, wenn Sie einen häufig vorkommenden Nachnamen haben. Stellen Sie Fehler fest, ist es Ihr gutes Recht, von der Schufa eine Korrektur zu verlangen.

Lassen Sie sich Zeit!

Am besten beantragen Sie einen Soforktredit, wenn Sie einen guten Monat haben, weil Sie vielleicht viele Überstunden gemacht haben, oder eine Prämie oder Urlaubsgeld bekamen. Dadurch verbessern Sie Ihre Bonität. Ebenso ratsam ist es, bevor Sie den Soforktredit beantragen, einen Kassensturz zu machen. Legen Sie sich eine Liste mit allen Einnahmen und Ausgaben an und wägen Sie diese gegeneinander ab. Dadurch sehen Sie, ob Sie sich die monatlichen Ratenzahlungen überhaupt leisten können. Übrigens zählen Banken alle soziale Leistungen wie ALG I und II, Kindergeld, Wohngeld oder Elterngeld nicht zu den Einnahmen.

Was Sie besser nicht tun sollten

Machen Sie niemals eigenmächtige Veränderungen auf Lohnzetteln oder Kontoauszügen. Das sind offizielle Dokumente und unautorisierte Korrekturen könnten als Urkundenfälschung ausgelegt werden. Falls Ihr Antrag auf einen Soforktredit abgelehnt wurde, hat es meist keinen Zweck, unmittelbar danach einen neuen Antrag bei einer anderen Bank zu stellen. Die Bedingungen für die Genehmigung eines Sofortkredits sind bei den verschiedenen Anbietern fast identisch. Wenn einer sich weigert, Ihnen einen Soforktredit zu geben, wird Ihnen wahrscheinlich bei einem anderen Anbieter dasselbe passieren. Zudem verschlechtern mehrere kurz hintereinander gestellte Anträge auf einen Soforktredit Ihre Bewertung bei der Schufa. Besser ist es, den Anbieter zu fragen, warum der Antrag abgelehnt wurde. Mitunter ist es kein schwerwiegender Grund, der leicht korrigiert bzw. beseitigt werden kann.

Warum kann Ihr Soforktredit abgelehnt werden?

Oft ist der Grund, dass Ihr Einkommen zu gering ist oder Sie nicht genügend frei verfügbares Einkommen haben, da Sie noch andere finanzielle Verpflichtungen haben (laufende Kredite, Unterhaltszahlungen). Weitere Gründe können zum Beispiel sein, dass Sie weniger als ein Jahr bei Ihrem derzeitigen Arbeitgeber beschäftigt sind, sich noch in der Ausbildung oder Probezeit befinden oder ein befristetes Arbeitsverhältnis haben. Häufig sind auch negative Einträge bei der Schufa ein Grund für eine Ablehnung. Solche Einträge können beispielsweise passieren, wenn es zu Rückbuchungen auf Ihrem Girokonto gekommen ist, weil es nicht gedeckt war oder wenn Sie Rechnungen mehrmals zu spät bezahlt haben und Mahnungen versandt oder gar ein Inkassobüro eingeschaltet wurde.

Was können Sie tun, wenn Ihr Soforktredit abgelehnt wurde?

Sie können Ihre Bonität (Kreditwürdigkeit) verbessern, indem Sie sich einen Nebenjob suchen und so Ihr Einkommen erhöhen. Vermeiden Sie Rückbuchungen von Ihrem Girokonto, indem Sie lieber per Überweisung zahlen. Dadurch haben Sie mehr Zeit und können die Rechnung dann bezahlen, wenn ihr Konto gedeckt ist. Sollten Sie die Umstände nicht ändern können, die zur Ablehnung führten, gibt es Möglichkeiten, doch noch einen Soforktredit zu bekommen.

Welche Möglichkeiten sind das?

Stellen Sie den Antrag auf einen Soforktredit nicht allein, sondern nehmen einen zweiten Antragsteller dazu. Wenn die Last der Rückzahlung auf zwei Schultern verteilt wird, lässt sie sich leichter tragen. Wenn beispielsweise ein Ehepaar gemeinsam einen Antrag stellt, sind die Erfolgsaussichten weitaus größer als bei einer einzelnen Person. Sie können auch versuchen, einen Bürgen zu finden, der sich bereit erklärt, für Sie die Rückzahlung zu übernehmen, wenn Sie dazu nicht mehr in der Lage sein sollten. Bei jungen Erwachsenen machen das manchmal die Eltern. Auch Bruder oder Schwester kommen dafür in Frage. Sie können Ihre Chancen auf einen Soforktredit ebenfalls verbessern, wenn Sie der Bank Sicherheiten bieten können. Das kann zum Beispiel ein zuteilungsreifer Bausparvertrag sein, eine Versicherungspolice, Wertpapiere oder ein Sparbuch.

Gibt es Alternativen zu einem Soforktredit?

Falls Sie von einer Bank kein Darlehen bekommen, können Sie Ihr Glück bei verschiedenen Anbietern im Internet versuchen. Dort verleihen Privatpersonen Geld. Die Bedingungen dafür sind weniger streng als bei Banken. Wenn Sie einen guten Grund haben, warum sofort Geld brauchen, stellen die Anleger Ihnen eventuell das Geld zur Verfügung. Sollten Sie auch bei diesen privaten Anlegern keinen Erfolg haben, können Sie immer noch versuchen, sich das Geld bei Freunden und Verwandten zu borgen. Das klappt oft besser, als Sie zunächst glauben. Wenn Sie hartnäckig sind und Geduld haben, wird Ihre Ausdauer am Ende belohnt und Sie bekommen Ihren Kredit.

Unser Tipp – Mit einem Minikredit bis zu 3.000 € innerhalb von 24 Stunden bekommen

Vexcash
Cashper

Fazit

Bei einem Soforktredit, so wie er im Internet angepriesen wird, dauert es mehrere Tage, bis das Geld auf Ihrem Girokonto verbucht wird. Eine Sofortzusage ist juristisch nicht bindend und hat nur provisorischen Charakter. Durch gründliche Vorbereitung erhöhen Sie Ihre Chancen auf einen Soforktredit. Sollten sie eine Absage erhalten, ist das kein Grund zum Verzweifeln. Es stehen Ihnen genügend andere Alternativen und Möglichkeiten zur Verfügung, um am Ende doch noch Ihr Darlehen zu bekommen.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
[Total: 3 Schnitt: 5]