Skip to main content

Per Blitzüberweisung schnell Geld erhalten

mit-einer-blitzueberweisung

Wer plötzlich schnell Geld benötigt, womöglich aufgrund eines Ereignisses wegen dem man schnell Geld benötigt, für den sind Blitzüberweisungen das richtige. Aber erhält man wirklich das Geld für eine Blitzüberweisung blitzschnell?

Wissenswertes über die Blitz- / Eilüberweisung

Mit der Blitzüberweisung erhalten Sie sehr schnell Geld auf Ihr KontoFrüher gab es diverse gängige Begriffe für eine schnelle Zahlungsdurchführung, wie Eilüberweisung, Blitzüberweisung und Expressüberweisung. Heutzutage, gerade aufgrund des Online-Bankings gibt es fest vorgeschriebene Fristen die von allen Kreditinstituten eingehalten werden müssen. Hierfür dient § 675 BGB als rechtliche Grundlage.

Wie der Kredit genau bezeichnet wird, ist am Ende egal, die Blitzüberweisung charakterisiert sich dadurch, dass das Geld innerhalb von wenigen Stunden oder spätestens am nächsten Tag gutgeschrieben ist. Dabei kann eine Blitzüberweisung nur zwischen zwei Girokonten stattfinden. Sie kann laut Definition nicht als Bargeldzahlung umgesetzt werden und auch nicht über alternative Bezahlsysteme wie Paypal oder Western Union.

Bargeld schnell erhalten – ist das möglich?

Damit Sie die beantragte Kreditsumme noch am selben Tag erreicht, müssen Sie natürlich ein paar Standardbedingungen erfüllen. Eine Blitzüberweisung wird auch nicht von jedem Anbieter angeboten, gerade für herkömmliche Banken ist es schwierig einen Antrag in so kurzer Zeit umzusetzen. Zu diesem Prozess gehören die Überprüfung Ihrer Identität und Bonität. Dazu müssen Sie i. d. R. auch diverse notwendige Unterlagen an die Bank senden. So etwas lässt sich meist nur online bewerkstelligen und einige Banken integrieren diese moderne Art der Antragsstellung bereits in ihr Dienstleistungsspektrum. Auf diesem Weg kann man ganz einfach seine Unterlagen hochladen und dies nimmt nur wenige Minuten in Anspruch, ohne aufwendige Termine oder ähnliches.

Der Antragsvorgang und eine Sofortzusage

Die Zusage Ihres Kredits erfolgt nicht unbedingt am Tag der Antragsstellung. Sobald Sie Ihren Antrag stellen erfolgt eine vorab Bewertung Ihrer Bonität anhand der Daten, die Sie im Antragsformular bereitgestellt haben. Meist dauert dies Minuten oder lediglich Sekunden. Der Kreditantrag ist erst ab dem Punkt gültig, an dem der unterschriebene Kreditantrag und die Bonitätsunterlagen vorliegen und die Identitätsüberprüfung erfolgreich abgeschlossen wurde.

Dabei können Sie immer selbst etwas zur Beschleunigung der Umsetzung beitragen, indem Sie so schnell wie möglich alle notwendigen Unterlagen an den Kreditgeber senden. Zudem ist das Video-Ident-Verfahren dem Post-Ident-Verfahren vorzuziehen, da dieses deutlich schneller abläuft. So erhält der Kreditgeber noch am selben Tag die Daten. Solange Sie nicht 5 Minuten vor Feierabend Ihren Antrag abschicken, sondern möglichst Vormittags, so kann die Überweisung noch am selben Tag in Auftrag gegeben werden.

Im Allgemeinen ist es aber wenig wahrscheinlich, dass die Bearbeitung und Überweisung am Tag der Antragsstellung stattfinden. Meistens ist dies nur möglich, wenn Ihre Bonität einwandfrei ist und Sie keinerlei SCHUFA-Einträge haben. Somit ist am Ende doch meist mit mindestens zwei Werktagen zu rechnen, bis das Geld einen erreicht.

Ist ein Minikredit eine Lösung für die Eilüberweisung?

Man kann online auf verschiedenen Wegen einen sogenannten Minikredit beantragen. Laut Werbung gilt, dass der Kredit innerhalb von 24 Stunden überwiesen wird. Sowohl Bonitätsprüfung als auch Identifizierung findet online statt. Der maximale Betrag für Neukunden liegt bei bis zu 1.500 Euro und sobald dieser pünktlich zurückgezahlt wird, kann der Kunde höhere Kredite aufnehmen.

Es möglich das Minikredite auch bei einem negativen SCHUFA-Eintrag genehmigt werden. Über ein automatisiertes Prüfverfahren erhalten Sie innerhalb einer Minute bereits eine Rückmeldung, alles ist ausführlich erklärt und läuft online ab. Allerdings können erhebliche Zusatzkosten anfallen, gerade für die Eilüberweisung.

Ein Bargeldkredit bei Ihrer Filialbank

Wer es wirklich eilig hat, der sollte die Möglichkeiten in Anspruch nehmen, die viele Filialbanken anbieten. Hat der Kreditsuchende alle Bonitätsunterlagen sowie einen gültigen Personalausweis vorliegen, kann er in einer Bankfiliale in seiner Nähe den Kredit direkt beantragen. Die Bank wird sofort die Schufa des Kunden abfragen und eine sofortige Kreditzusage erteilen, wenn keine negativen Schufa-Einträge vorhanden sind. Nach der Unterzeichnung des Kreditvertrags kann der Kunde sich den Kredit bar auszahlen oder auf sein Konto überweisen lassen.

Falls Sie es tatsächlich sehr eilig haben, könnten Sie auch die Möglichkeiten Ihrer Filialbank in Anspruch nehmen. Vergessen Sie nur nicht auch hier, alle notwendigen Unterlagen samt Personalausweis mitzunehmen. In Ihrer Bankfiliale können Sie dann vor Ort einen Kredit beantragen. Auf diesem Weg wird die Bank sofort die SCHUFA kontaktieren und bei Einverständnis der Bank, erhalten Sie noch direkt im Anschluss einen Kreditvertrag, welchen Sie nur noch unterschreiben und auszahlen lassen müssen.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
[Total: 4 Schnitt: 3.8]


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *